Der kleine Bürgertreff „Germeringer Roßstall“ wurde von September 1979 bis Mai 1980 von Mitgliedern des gemeinnützigen Vereins „Freundeskreis Germeringer Bürger e.V.“ in Eigenleistung aus einem verfallenen Stallgebäude erbaut. Der Ausbau des daneben und teilweise darüberliegenden Theaterhauses erfolgte ebenfalls in Eigenleistung mit finanzieller Unterstützung der Stadt Germering in der Zeit vom 25. März 1983 bis 25 Oktober 1985.